Sechster Platz für die 4x400m-Juniorinnen, elfter Platz für DLV-Team

Die 4x400m Staffel der Juniorinnen hat am letzten Tag der Leichtathletik-Juniorenweltmeisterschaften in Peking (China) den sechsten Platz belegt. In 3:36,49min konnte die Mannschaft mit der Leverkusenerin Sorina Nwachukwu die Zeit aus dem Vorlauf noch einmal verbessern und erneut eine Jahresbestleistung aufstellen.

Bronze geht im Hochsprung der Juniorinnen an die Potsdamerin Annett Engel. Mit übersprungenen 1,84m teilt sich sich den dritten Platz mit der Kasachin Yekaterina Yevseyeva.

Insgesamt ist das Team des DLV mit einer goldenen und je zwei silbernen und zwei bronzenen Medaillen auf den elften Platz der Nationenwertung gekommen. Mit sechs mal gold, sechs mal silber und drei mal Bronze liegt Kenia auf dem ersten Platz.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.